Tag-Archiv für 'stahlknecht'

Keine Anzeigen für Angreifer in Insel: Stahlknecht zeigt Teilnehmer der Demonstration für Menschenrechte an

Offenbar ist der Dorffrieden in ein höheres Gut als die körperliche Unversehrtheit der beiden Ex-Sicherungsverwahrten. Nachdem Inselner Bürger zusammen mit einigen Neonazis vor einigen Tagen das Haus stürmen wollten, und nur durch die Polizei davon abgehalten werden konnten, wurden wohl keine Strafanzeigen gestellt, um die Situation vor Ort „nicht weiter eskalieren zu lassen“. Auch die volksverhetzenden Äußerungen, sowie die menschenrechtswidrigen Forderungen der Inselner Demonstranten bleiben ungestraft, obwohl gegen Bürgermeister Bismarck mittlerweile eine Anzeige wegen Volksverhetzung vorliegt. Er ist ein vehementer Unterstützer und eine treibende Kraft der Bürgerinitiative für den Wegzug der beiden Männer. Während der Landtag mit weiteren Demonstranten für Menschenrechte demonstrierte, lud von Bismarck die Inselner auf sein Anwesen im Nachbarort. Er rief ausdrücklich dazu auf sich nicht an der Kundgebung des Landtags und dem anschließend geplanten Dialog in der Kirche zu beteiligen. Stattdessen wollte er auf seinem Anwesen zur selben Zeit die nächste Bürgerdemo gegen die beiden Männer am nächsten Montag planen.


Einige Demonstranten hielten bei der Kundgebung für Menschenrechte ein Transparent, auf dem die Verharmlosung des „Volksmobs“ durch Politiker kritisiert wurde

Währenddessen zeigte Stahlknecht bei der heutigen Demonstration für Menschenrechte einige Mitdemonstranten an, die ihn auf einem Transparent abbildeten. Auf dem gezeigten Transparent wurde offenbar sein die Bürgerinitiative verharmlosendes Verhalten kritisiert. Dass selbst nach der gewalttätigen Eskalation – dem Sturm auf das Haus der Männer – von Strafanzeigen gegen die beteiligten Inselner abgesehen wird, zeigt deutlich, dass die Verharmlosung und Beschönigung der Bürgerinitiative, die die Demonstranten heute als einen Volksmob kritisierten, weitergeht. (mehr…)